Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Moderatoren: Christa Jasinski, Marie-Luise

Wedweiserin
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2018, 16:43

Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7702 Wedweiserin
07.04.2018, 18:04

Ich habe hier teilweise einen interessanten Text über die Zusammenhänge von Elektrosmog, Phophorus und Gutmenschenwahn, der für mein Empfinden unter dem Deckmantel der politischen Korrektheit einen nie dagewesenen Nationalmasochismus heraufbeschworen hat, kopiert. Den ganzen Text findet Ihr unter diesem Link:


https://www.amanita.at/interessantes?id=1476

Fixkolumne Elektrosmog: Phosphor, der Lichtträger

In Deutschland läuft es immer gleich:
schon wieder wollen alle heim ins Reich!
Empfangen werden manche IS-Terroristen
von teutonischen Kuchenblechfaschisten
Am Bahnhof die Reihen dicht geschlossen:
bald ist das germanische Volk...

Die Diskussion des Themas Elektrosmog begann im Jahr 2009 mit der Erörterung, wie krank uns Elektrosmog macht. Der letzte Artikel vom September 2015 widmete sich der 2. Frage, wie dumm uns Elektrosmog macht. Heute möchte ich mich dem 3. & letzten Aspekt widmen, der meines Wissens überhaupt noch niemals zuvor (richtig) diskutiert worden ist: wie schlecht (charakterlich) uns Elektrosmog macht.

Die kollektive Charakterveränderung durch Elektrosmog hat vor allem mit dem homöopathischen Mittel Phosphorus (gelber Phosphor) zu tun. Erst im Licht dieses Mittels wird die politische Psychose verständlich, die das germanische Volk links & rechts vom Untersberg 2015 plagte. Es ist wichtig, die durch Elektrosmog mitverursachten Wurzeln dieser politischen Wahnvorstellungen zu verstehen - sonst wird sich der Kreislauf von Faschismus & Genozid ewig wiederholen.

Ab August 2015 machten grauenvolle Bilder aus Deutschland + Österreich die Runde, wo viele Wahnsinnige mit Gebackenem am Bahnhof standen, um InvasorInnen & TerroristInnen mit Kuchen & Co. willkommen zu heißen. Jeder, dessen Gehirn nicht gleich mitgebacken wurde kam zu dem Schluß (wie der britische Politologe Anthony Glees), daß das Volk rund um den Untersberg einer kollektiven Psychose wie in den 1930ern anheimfiel. Diese unglaubliche politische Psychose wird mitverursacht durch Gehirne, die aufgrund von Elektrosmog nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

In der Homöopathie hat jeder Mensch ein Konstitutionsmittel, welches am meisten mit dem Charakter korreliert & daher eine Art Universalmittel für ihn ist. Jene Genozid-Fans, die das baldige Abschlachten des germanischen Volks durch IS(IS) & Co. feiern, sind vor allem dem Konstitutionsmittel Phosphor zugeordnet (die mitlaufenden Frauen auch Pulsatilla). Wie komme ich zu dieser Behauptung?
1.Name: Phosphor ist aus dem Griechischen abgeleitet, phos=Licht, pherein=tragen. Das griechische Wort Phosphor bedeutet daher Lichtträger, so wielateinisch Luzifer: lux=Licht, ferre=tragen. Der heutige Poser Marke „Kerzerl im Arsch“ ist *der* unumstrittene Liebling Luzifers, daran besteht kein Zweifel.
2.Elektrosmog: In der Naturheilkunde testet man viel aus, mit dem Muskeltest, Pendel, Radionik oder ähnlichen Methoden. Die Testbasis ist mental oder mit Testsubstanzen. Elektrosmog wird mit der Phosphor-Ampulle getestet (homöopathisch potenziert), entweder mit der Potenz D12 (Dr. Reimar Banis) oder D60 (Link). Elektrosmog ist *das* Gesundheitsproblem der Endzeit & die Gutmenschen-Diktatur ist *das* politische Thema der Endzeit: das legt nahe, daß beide zusammenhängen. Das häufige Triggern der Phosphor-Testampulle ist ein Zeichen, daß Phosphor heute das primäre Mittel für den Elektrosmog-geprägten Zeitgeist = Massenwahnsinn ist. Früher war das Streßmittel Nux Vomica das Zeitgeistmittel, aber jetzt in der Endzeit im Anmarsch vor den 42 Monaten der Herrschaft des 666 Tiers ab 2019 ist es eindeutig Phosphor = Lichtträger = Luzifer. Wichtiger wird auch Natrium muriaticum als Parasitenmittel & Universalmittel für jeden das Leiden jedes Menschen.
3.Astrologie, Physik & Tarot: Wie es der 'Zufall' so will, hat Phosphor dieselbe physikalische Ordnungszahl wie die Tarot-Karte Teufel/ Luzifer (15). 1+5=6=Venus: 666 ist die Herrschaft der Venus, im Römischen Reich hieß die Venus als Morgenstern Luzifer. Daher arbeitet auch die Hexe als Venus-Archetyp mit dem Hexagramm, also dem 6eck. 6+6+6=18: der Atomphysiker & Bibelkenner Dr. Paul Gerhard Zint hat der Zahl 18 einen eigenen Artikel

Ich freue mich über Eure Gedanken und Empfindungen dazu. LG Wedweiserin :)
Wer mit einem Baum sprechen kann, braucht keinen Psychiater. Nur meinen die meisten Menschen das Gegenteil.


Phil Bosmans

(1922 - 2012), belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller (›der moderne Franziskus‹).

Benutzeravatar
Marie-Luise
Beiträge: 1230
Registriert: 02.09.2016, 20:11

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7705 Marie-Luise
07.04.2018, 19:24

Sorry, das ist für mich absolut an den Haaren hergezogen und dient in meinen Augen einzig der Panikmache.

* - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * - * . * - * - * - * - * - * - * - *

Lebe jeden Tag als wärs der letzte.

Benutzeravatar
Heike S.
Beiträge: 1569
Registriert: 11.11.2016, 19:38

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7706 Heike S.
07.04.2018, 19:38

Ich mag die Gespräche auf der Ebene "immer diese Gutmenschen" nicht. Für mich ist das keine wedische Gespächsbasis. Wir stellen uns damit über andere. Das ist Kollektivdenken a là Freigeistforum. Zumindest für mich.
BildWer nicht den Wert der Weisheit wahrt,
kann nicht den Weg der Wahrheit weisen.
Bild

Benutzeravatar
Blue
Beiträge: 332
Registriert: 17.01.2017, 23:02

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7707 Blue
07.04.2018, 21:15

Ab August 2015 machten grauenvolle Bilder aus Deutschland + Österreich die Runde, wo viele Wahnsinnige mit Gebackenem am Bahnhof standen, um InvasorInnen & TerroristInnen mit Kuchen & Co. willkommen zu heißen.


Auf jeden Fall ist mir die Tendenz in diesem Artikel definitiv zu weit rechts. Kann mir schwer vorstellen, dass wir sowas hier wirklich lesen wollen.

Außerdem ist das wirksamte Mittel gegen den Elektrosmog der Aluhut. Das weiß doch jeder...... ;)
Keyboard not found! Press any key to continue...

Benutzeravatar
Element115
Beiträge: 798
Registriert: 20.04.2017, 14:27

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7708 Element115
07.04.2018, 21:34

Blue hat geschrieben:Außerdem ist das wirksamte Mittel gegen den Elektrosmog der Aluhut. Das weiß doch jeder...... ;)


:kichern: Mit nem Alu Hut ? Der skalare Anteil kommt überall durch und damit kann man heilen wie auch zerstören.

Benutzeravatar
Blue
Beiträge: 332
Registriert: 17.01.2017, 23:02

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7709 Blue
07.04.2018, 21:38

Das war ironisch gemeint...
Keyboard not found! Press any key to continue...

Benutzeravatar
Element115
Beiträge: 798
Registriert: 20.04.2017, 14:27

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7710 Element115
07.04.2018, 21:46

Smilies sind immer so eine Sache für sich :knicks:

Wedweiserin
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2018, 16:43

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7711 Wedweiserin
07.04.2018, 23:54

Ich würde lügen, wenn ich Beeinflussungen per chemische und/oder physikalische Methoden leugnen würde.
Dass wir über Impfungen, Gifte in Lebensmitteln, Geoengineering mit ihren Aussprühungen, W-lan, Handystrahlung, Elf-Wellen, Skalarwellen, Smartmeter und was weiß ich noch alles manipuliert werden, kann und will ich nicht leugnen. Noch würde ich die bloße Erwähnung solcher Fakten dem rechten Spektrum angehörig sehen.
In der Anwendung solcher Methoden zur Manipulation von uns Menschen sehe ich allerdings Nazimethoden.
Gutmenschentum ist selbstverständlich Neusprech. Früher nannte man dieses psychische Phänomen "Helfersyndrom".

Ich habe angefangen den Jesus Christus auch aus der Sicht von Jakob Lorber sehen zu wollen. Deswegen habe ich folgenden Textauszug angehängt.


http://www.lebenmitjesus.de/wort/kundga ... 80210.html

Einige Menschen suchen nach ihrer Bestimmung und fragen: "Was ist eigentlich meine Aufgabe in meinem Leben?" Andere fragen danach überhaupt nicht. Sie gehen so durch das Leben und schauen, dass sie ihr Leben bewältigen und machen sich keine Gedanken über ihre Bestimmung. In beiden Fällen ist es dann oftmals so, dass sie bestimmt werden, d. h., dass sie meinen, sie entscheiden sich und sie haben ja nur dieses eine Leben und in diesem Leben müssen sie alles an sich reißen, begierig zugreifen, was das Leben ihnen bietet und so nehmen sie alles an.

Sie wollen natürlich die Schönheiten und die andere Seite der Schönheit ist das Hässliche, das Negative. Das möchten sie natürlich nicht, aber wenn sie aus sich heraus, aus ihrem Eigenguten, aus ihrem Ego, tun und die Schönheiten festhalten wollen, so gibt es auch immer wieder dieses Übermaß im Wollen und Handeln durch die Selbstüberschätzung und ohne Mich durch die Gottesferne und Sünde die Krankheit. Auch sind viele Menschen Workaholics und hängen sich an Ziele, beißen sich sozusagen daran fest. Sie meinen es gut. Manchmal haben sie ein Helfersyndrom und meinen, das sei ihre Bestimmung. Es kann dann sein, dass sie daran krank werden oder zugrunde gehen: Im Übermaß beim "In-Sich-hinein-verschlingen", was die Welt so bietet, wie Ich durch Jakob Lorber in der "Haushaltung Gottes" sagte, im Jagen nach Anerkennung, Lob, Ruhm, Ehre, nach Geld und Gütern oder im Helfenwollen übernehmen sie sich und sind sozusagen dann im "Gottessyndrom", im Gott spielen. Und so merken sie es nicht, wenn Satan-Luzifer sie dann so im Griff hat und sie dann auch ins Verderben zieht: in die Krankheit und in den Tod.

So achtet darauf, Meine Kinder, und hört in eure Herzen auf eure eigentliche Bestimmung. Lasst euch nicht von der Gegenseite bestimmen


Danke für Eure Meinungen. LG Wedweiserin :)
Wer mit einem Baum sprechen kann, braucht keinen Psychiater. Nur meinen die meisten Menschen das Gegenteil.


Phil Bosmans

(1922 - 2012), belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller (›der moderne Franziskus‹).

Benutzeravatar
Blue
Beiträge: 332
Registriert: 17.01.2017, 23:02

Re: Homöopathie bei "Gutmenschentum"

Beitrag: #7712 Blue
08.04.2018, 00:03

Wedweiserin hat geschrieben: Noch würde ich die bloße Erwähnung solcher Fakten dem rechten Spektrum angehörig sehen.


Ich habe explizit zitiert, was mir sauer aufgestoßen ist; nämlich Worte wie "Invasoren und Terroristen".
Vielleicht liest Du Deine Verlinkungen selbst erstmal genauer, nichts für Ungut.
Keyboard not found! Press any key to continue...


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast